top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Im Folgenden finden Sie die AGB von sämtlichen Leistungen, die CAST Hypnose & Coaching auf dieser Webseite anbietet.

 

Dazu gehören:

  • 1:1 Hypnosen und Coaching vor Ort oder online

  • Gruppen Coaching vor Ort oder online

  • Online Kurse zum Selbstlernen (Mitgliederbereich)

  • digitale Produkte zum Download

Betreffend aller nachfolgenden AGB:

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Webseite von CAST Hypnose & Coaching, vertreten durch Corinna Ackermann-Steegers, Nordring 52, 02828 Görlitz, oder persönlich mit Corinna Ackermann-Steegers anhand eines gesonderten Coaching Vertrages – im Folgenden „Anbieter“ – und den in § 2 des Vertrags bezeichneten Kunden – im Folgenden „Kunde“ – geschlossen werden.

AGB ONLINE-SHOP

1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Webshop Anbieter (nachfolgend „Anbieter“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Für den Erwerb von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

2. Vertragsschluss

Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button "In Warenkorb" diese zunächst in einen virtuellen Warenkorb legen. Über den Button „Jetzt Kaufen“ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen.  Durch Schließen des Internet Browsers kann der Bestellvorgang abgebrochen werden. Der Auftrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde ein Häkchen beim Feld „Ich erkläre mich mit den AGB und Widerrufsbestimmungen einverstanden.“ gesetzt und dadurch die Bedingungen akzeptiert hat. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen. Der Anbieter speichert den Vertragstext und sendet die Bestelldaten dem Kunden per eMail zu. Die AGB des Anbieters können vom Kunden jederzeit auch unter https://www.cast-coaching.com/agb/ eingesehen werden. Vergangene Bestellungen sind im Kundenbereich unter Mein Konto > Meine Bestellungen ersichtlich.

3. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

 

4. Preise und Versandkosten

Die auf der Website des Anbieters angegebenen Preise sind Endpreise inkl. der aktuellen MwSt. Da es sich im Shop ausschließlich um digitale Produkte handelt, werden diese lediglich elektronisch versendet. Somit fallen keine Versandkosten an.

5. Lieferung

Da es sich im Shop ausschließlich um digitale Produkte handelt, die per Vorkasse erworben werden können, erfolgt die LIeferung unmittelbar nach Eingang der Bestellung durch ein automatisiertes Email System bzw. spätestens mit dem Eingang der Bezahlung auf meinem Konto. 

6. Zahlungsmodalitäten

Der Kunde kann die Zahlung durch folgende Methoden vornehmen: Vorkasse, PayPal, Kreditkarte, Zahlung per Gutschein. Der Kunde kann die in seinem Nutzerkonto gespeicherte Zahlungsart jederzeit ändern. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat er dem Anbieter Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

7. Sachmängel, Gewährleistung, Garantie

Bei allen Waren aus unserem Shop bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate. Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

8. Haftung

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

9. Hinweise zur Datenverarbeitung 

Bitte entnehmen Sie alle Informationen zum Datenschutz der  Datenschutzerklärung.

 

10. Schlussbestimmungen 

Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam. Die Vertragssprache ist Deutsch. 

AGB FÜR MITGLIEDSCHAFTEN UND ONLINE KURSE

1. Leistungen

Der Anbieter bietet auf seiner Webseite neben kostenlosen Inhalten zusätzliche kostenpflichtige Inhalte, genannt Online Kurse und Mitgliedschaften an. Für diese Angebote sind die Registrierung und Bezahlung durch den Nutzer auf der Webseite des Anbieters (www.cast-coaching.com) erforderlich. Diese Angebote erfolgen ohne eine persönliche Begleitung (Einzel- oder Gruppensitzungen) durch den Anbieter und stellen für den Nutzer Selbstlernprogramme im Mitgliederbereich mit Zugang zu einer Community, bestehend aus anderen Nutzern dar.  

2. Vertragsschluss und Vertragsverhältnisse; Registrierung 

Voraussetzung für die Nutzung des Angebots (kostenpflichtige Mitgliedschaften, kostenpflichtige Online Kurse und/oder kostenlose Angebote bzw. sonstige Leistungen) ist die Registrierung des Nutzers auf der Webseite des Anbieters. Der Anbieter kann nach der kostenlosen Registrierung eines Nutzers oder in Verbindung mit dem Abschluss eines Vertrages über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft, das kostenlose Ausprobieren der Inhalte bzw. Dienstleistungen von CAST Hypnose & Coaching während eines Testzeitraums anbieten. Unbeschadet getroffener gegenteiliger Vereinbarungen besteht kein Anspruch auf einen kostenlosen Test.

Der Vertrag kommt durch Annahme der Bestellung des Nutzers durch den Anbieter persönlich oder über die Webseite von CAST Hypnose & Coaching zustande.  Der Anbieter kann die Annahme der Bestellung des Nutzers auch durch Freischaltung des jeweiligen Angebots erklären. 

Die Nutzung der Angebote ist grundsätzlich nur volljährigen und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen gestattet. Einen Nutzungsvertrag dürfen Minderjährige nur mit Einwilligung ihrer gesetzlichen Vertreter abschließen.

3. Leistungsumfang

Soweit ein Vertrag über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen wurde, erbringt der Anbieter die vereinbarten Leistungen. Soweit der Anbieter darüber hinaus freiwillig und kostenlos Inhalte und/oder Dienstleistungen bereitstellt, erfolgt dies ohne Übernahme einer Rechtspflicht hierzu und er ist jederzeit berechtigt diese Leistungen zu ändern, zu erweitern oder einzuschränken.

Da der Anbieter keinerlei Einfluss auf den Transport von Daten über das Internet hat sowie aufgrund der Eigenarten und Unsicherheiten des Internets, kann Corinna Ackermann-Steegers keine Haftung für Fehler im Bereich der Datenübertragung übernehmen.

Der Anbieter bemüht sich um eine weitestgehende Verfügbarkeit seines Dienstes über das Internet, kann jedoch aus technischen Gründen (Server Backup, Wartung usw.) keine ständige einwandfreie Verfügbarkeit garantieren. Betriebsunterbrechungen sind möglich. 

Entsprechend kann für Schäden, die aus einer zeitweisen Nichtverfügbarkeit oder einer nur eingeschränkten Verfügbarkeit herrühren, keine Haftung übernommen werden. 

Der Anbieter geht von einer Verfügbarkeit seines Online-Angebots von 99 % auf das Kalenderjahr gerechnet aus. Nicht eingerechnet werden vom Anbieter nicht zu vertretende Ausfälle wegen notwendiger Wartungsarbeiten, aufgrund von höherer Gewalt, von technischen Störungen des Internets oder aus sonstigen nicht vom Anbieter zu steuernde Gründen.

Der Anbieter übernimmt keine Gewähr, dass die angebotenen kostenpflichtigen Inhalte den Erwartungen des Nutzers entsprechen oder damit ein bestimmtes Ziel des Nutzers erreicht werden kann.

Fehlerhafte Daten werden nach schriftlicher nachvollziehbarer Fehlerbeschreibung durch den Nutzer, soweit möglich, umgehend vom Anbieter behoben. Eine Gewährleistung für Richtigkeit und Vollständigkeit der kostenpflichtigen Inhalte wird ausgeschlossen, ebenso die Gewährleistung, dass die Anwendung oder die darin enthaltenen Extrainhalte den Anforderungen oder den Erwartungen des Nutzers entsprechen.

4. Allgemeine Hinweise 

Die Programme des Anbieters ersetzen keinen Arztbesuch oder Medikamente, die krankheitsbedingt benötigt werden. Ferner stellen sie keine Psychotherapie oder Heilbehandlung dar. Eine normale psychische und physische Belastbarkeit wird vorausgesetzt

Hypnose und mentales Coaching sind prinzipiell für alle körperlich und geistig gesunden Menschen geeignet. Sollten Sie in therapeutischer Behandlung sein, z.Bsp. aufgrund einer Depression oder Psychose, und / oder verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, halten Sie bitte vor Anwendung Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt. Die Programme ersetzen keine Behandlung bei krankhaften Angststörungen.

Mit ihren Programmen gibt Corinna Ackermann-Steegers keinerlei Heilversprechen ab. Die Anwendung der Programme erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung.

5. Pflichten bzw. Obliegenheiten des Nutzers, verbotene Verhaltensweisen

Der Nutzer darf das Angebot des Anbieters nur für seine privaten Zwecke nutzen. Die gewerbliche oder geschäftliche Nutzung ist untersagt.

Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Anmeldung vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen, und diese während der Vertragslaufzeit durch Anpassung in seinem Nutzerkonto oder Mitteilung an den Anbieter aktuell zu halten.

Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben. Die Überlassung der Nutzungsmöglichkeit der Registrierung und/oder eines kostenpflichtigen Nutzungspakets an Dritte ist verboten.

Der Nutzer ist verpflichtet, die an Inhalten kostenpflichtiger Mitgliedschaften sowie sonstigen Inhalten im Angebot von Corinna Ackermann-Steegers bestehenden gesetzlichen Urheber- und sonstigen Rechte zu beachten. Er darf diese Inhalte nicht vervielfältigen, verbreiten oder öffentlich zugänglich machen oder technische Schutzmaßnahmen oder Urheber- bzw. Rechtevermerke entfernen, es sei denn dies ist ausdrücklich erlaubt.

Der Nutzer hat die Obliegenheit, auf eigene Kosten Hard- und Software sowie einen Breitband-Internetanschluss für den Abruf der vereinbarten Inhalte des Anbieters bereitzuhalten.

6. Zahlungsbedingungen, Zahlungsverzug, Zurückbehaltungsrecht

Alle vereinbarten Vergütungen verstehen sich einschließlich gesetzlicher Umsatzsteuer. Versandkosten fallen nicht an. Der Anbieter ist zur Übermittlung von elektronischen Rechnungen berechtigt.

Sofern eine Gesamtzahlung für einen bestimmten Zeitraum vereinbart ist, ist der Gesamtbetrag mit Beginn des Zeitraums fällig, sofern nicht etwas anderes vereinbart ist. Im übrigen sind vereinbarten Entgelte sofort fällig, sofern nicht etwas anderes vereinbart ist.

Die Bezahlung ist ausschließlich durch das vereinbarte Zahlungsmittel zulässig. 

Erfüllt der Nutzer eine fällige Zahlungsverpflichtung gegenüber dem Anbieter unberechtigt nicht, so ist Anbieter nach vorheriger Abmahnung und unbeschadet weiterer gesetzlicher und vertraglicher Rechte berechtigt, den Zugang des Nutzers solange vorübergehend zu sperren, bis die geschuldete Zahlung eingegangen ist. Die Vertragslaufzeit bleibt in diesem Fall von der vorübergehenden Sperrung unberührt.

7. Vertragslaufzeit, automatische Verlängerung, Kündigung

Der Vertrag über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft läuft für die jeweils vereinbarte Laufzeit. Nach deren Ende verlängert er sich jeweils automatisch um die vereinbarte Laufzeit, längstens jedoch um ein Jahr, sofern der Nutzer oder der Anbieter den Vertrag nicht zum Ende der jeweiligen Laufzeit kündigt. 

Die Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Textform, jedoch mindestens per Email.

Das gesetzliche Recht beider Vertragsparteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Für den Anbieter liegt ein außerordentlicher Kündigungsgrund insbesondere auch vor, wenn der Nutzer bei der Anmeldung bzw. Bestellung und/oder späterer Änderung seiner Daten vorsätzlich Falschangaben macht oder gegen diese AGB wiederholt verstoßen hat, sofern der Anbieter vor außerordentlicher Kündigung erfolglos die Einhaltung der betroffenen Vertragspflicht des Nutzers angemahnt hat (Abmahnung).

Rabatte oder Rabattgutscheine (z. B. ein Gutschein mit Rabattcode) können nur zu den jeweils ausgeschriebenen Aktionsbedingungen und /oder Aktionszeiträumen eingelöst werden.

Der Anbieter ist berechtigt, Umfang, Art und Inhalt der angebotenen Leistungen jederzeit zu ändern, den Betrieb von kostenpflichtigen Inhalten auf seiner Webseite einzustellen oder ihn vollständig oder in Teilen auf Dritte zu übertragen. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, bei vorzeitiger Kündigung einer Mitgliedschaft die restlichen Beiträge zurück zu erstatten. 

8. Haftung

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

9. Datenschutz

Sämtliche vom Nutzer mitgeteilten personenbezogenen Daten (Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Bankverbindung, Kreditkartennummer) werden vom Anbieter ausschließlich gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts erhoben, verarbeitet und gespeichert.

Die personenbezogenen Daten des Nutzers, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind, werden ausschließlich zur Abwicklung der mit dem Anbieter abgeschlossenen Verträge erhoben und verwendet und dürfen zur weiteren Pflege der Kundenbeziehung herangezogen werden, sofern der Nutzer nicht widerspricht.

Erhoben und verwendet werden personenbezogenen Daten des Nutzers, um die Inanspruchnahme der Mitgliedschaft zu ermöglichen und abzurechnen. Zu Letzteren gehören insbesondere die Merkmale zur Identifikation als Nutzer, Angaben über Beginn und Ende sowie über den Umfang der jeweiligen Nutzung. 

Lesen hierzu auch die Datenschutzerklärung.

10. Änderung der AGB

Der Anbieter behält sich vor, die AGB für Mitgliedschaften jederzeit unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens zwei Wochen zu ändern. Die Ankündigung erfolgt durch Veröffentlichung auf www.cast-coaching.com unter Angabe des Zeitpunkts des Inkrafttretens. Eine zusätzliche Veröffentlichung in Form von einer Email an alle registrierten Nutzer erfolgt freiwillig.

Widerspricht der Nutzer nicht innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung, so gelten die abgeänderten Geschäftsbedingungen als angenommen. In der Ankündigung der Änderung wird gesondert auf die Bedeutung dieser Frist hingewiesen.

Bei einem fristgemäßen Widerspruch des Nutzers gegen die geänderten Geschäftsbedingungen ist der Anbieter berechtigt, den mit dem Nutzer bestehenden Vertrag zu dem Zeitpunkt zu kündigen, zu dem die Änderung in Kraft tritt.

Der Nutzer ist im Rahmen der Änderung der AGB insbesondere berechtigt, im Falle der Unwirksamkeit einer Bedingung diese mit Wirkung für bestehende Verträge zu ergänzen oder zu ersetzen; bei Änderung einer gesetzlichen Vorschrift oder höchstrichterlichen Rechtsprechung, wenn durch diese Änderung eine oder mehrere Bedingungen des Vertragsverhältnisses betroffen sind, die betroffenen Bedingungen so anzupassen, wie es dem Zweck der geänderten Rechtslage entspricht, sofern der Nutzer durch die neue, beziehungsweise geänderte Bedingung nicht schlechter steht, als nach der ursprünglichen Bedingung.

11. Schlussbestimmungen, Sonstiges

Ausschließlicher Erfüllungsort ist Straelen, Nordrhein-Westfalen.

Mündliche und schriftliche Nebenabreden bestehen nicht. 

Sollten einzelne Regelungen dieser AGB oder des geschlossenen Vertrags im Übrigen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt die gesetzliche Regelung.

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Bei Beschwerden kann sich der Nutzer jederzeit an die Europäische Plattform zur Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten wenden: https://ec.europa.eu/consumers/odr/

Der Anbieter ist nicht verpflichtet und nicht bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

AGB FÜR HYPNOSE, COACHING UND SONSTIGE ANGEBOTE

1. Allgemeine Regelungen und Gültigkeit

Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten für Hypnose & Coaching (Einzel- und Gruppensitzungen) sowie sonstige Dienstleistungen, die von CAST Hypnose & Coaching online oder vor Ort angeboten oder vermittelt werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, die allgemeinen Geschäftsbedingungen (folgt auch AGB genannt) vollumfänglich zu akzeptieren.

 

2. Gruppenangebote

2.1 Angebot und Anmeldung

Der Anbieter bietet Workshops und Gruppenkurse zu unterschiedlichen Themen an. Eine Anmeldung erfolgt üblicherweise über eine Online-Bestellung, wobei das übliche Widerrufsrecht geltend zu machen ist. Hierzu steht dem Nutzer auf der Webseite unter dem Punkt "Veranstaltungen" das ganze Angebot zur Verfügung und kann direkt über die Anmeldefunktion gebucht und bezahlt werden. 

2.2 Durchführung und Zustandekommen von Gruppenangeboten

Der Anbieter kann aus wichtigem Grund Kurse und Workshops räumlich und/oder zeitlich verlegen. Ebenfalls aus wichtigem Grund (z.B. zu geringe Teilnehmerzahl oder Erkrankung des Anbieters) können Kurse gegen volle Erstattung der Kursgebühren abgesagt werden. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Kosten für bereits von Ihnen gekaufte Fahrkarten, Flugtickets etc. können leider nicht erstattet werden.

2.3 Stornierung und Stornobedingungen

Bei Stornierung einer Festbuchung werden folgende Anteile der Teilnahmegebühren fällig, wenn für den Kurs kein Ersatzteilnehmer gestellt wird:

 

• Storno bis 4 Wochen vor Kursbeginn: keine Kosten

• Storno bis 14 Tage vor Kursbeginn: 50 % der Teilnahmegebühren

• Storno weniger als 14 Tage vor Kursbeginn oder Nichterscheinen: 100 % der Kursgebühren

 

Während des Kurses oder nach Kursbeginn ist keine Stornierung möglich.

2.4 Gebühren

Die Gebühr für das gebuchte Gruppenangebot wird mit der Anmeldung fällig. Hierzu stehen dem Nutzer verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung. Bei vereinbarter Ratenzahlung sind die monatlichen Zahlungen durch den Nutzer unmittelbar zum ersten des Monats, also im Voraus, sowie unaufgefordert auf das Konto des Anbieters zu überweisen. Sollte eine andere Zahlungsmethode, wie Lastschriftverfahren, vereinbart sein, entfällt dies. Jedoch trägt der Nutzer die Verantwortung für die rechtzeitige Deckung des Lastschriftkontos. Verzugszinsen und Mahngebühren sind vom Nutzer zu tragen. 

2.5 Pflichten für Nutzer

Das eigene Anfertigen von Bild-, Ton- und/oder Videoaufzeichnungen ist während des Gruppenangebotes nicht gestattet. Jedoch können Aufnahmen durch den Anbieter angefertigt und gegebenenfalls veröffentlicht werden, zum Beispiel in einer Bildergalerie. Wer keine Bildaufnahmen o.ä. von sich wünscht, kann dies einfach rechtzeitig bei der Anmeldung oder spätestens vor Beginn der Veranstaltung per Email bekanntgeben. Dem Anbieter ist es grundsätzlich vorbehalten, eine weitere Kursteilnahme vor oder während eines laufenden Kurses abzulehnen, z.B. bei Zahlungsverzug, grober Störung des Kursablaufs oder Verletzung der gängigen Umgangsformen (störendes Verhalten) etc., wobei eine Rückerstattung der Kursgebühren oder sonstige Schadens- oder Ersatzforderungen ausgeschlossen sind.

 

2.6 Teilnahmevoraussetzungen

Der Nutzer hat vor Anmeldung sicherzustellen, dass er geistig und körperlich gesund ist, um an einem Gruppenangebot vollständig teilzunehmen. Ebenso versteht sich der Kurs nicht als Therapie und kann eine ebensolche nicht ersetzen. Sollten Sie an einer seelischen/psychischen Störung leiden, sich in einer akuten Krisensituation befinden, regelmäßig Medikamente einnehmen, sich aktuell in einer Psychotherapie befinden bzw. jetzt oder früher einmal unter Alkoholismus, Drogenmissbrauch, Psychose, Persönlichkeitsstörung, Ess-Störung oder Depression leiden bzw. gelitten haben, müssen Sie dies vor einer Anmeldung schriftlich mitteilen. Dem Anbieter steht es grundsätzlich frei, Nutzern die Teilnahme zu verweigern, wobei Schadens- oder Ersatzforderungen ausgeschlossen sind. 

3. Einzelsitzungen (1:1 Coaching)

3.1 Art & Vertragspartner

Der Anbieter bietet Coaching Sitzungen und Beratungen an, die wahlweise Hypnose enthalten können. Für die Buchung eines Erstgespräches befindet sich auf der Webseite ein gesonderter Button "kostenfreies Telefonat" unter Rubrik TERMINBUCHUNG. Hier kann der Interessent zunächst einen Termin für ein Telefonat mit Corinna Ackermann-Steegers buchen und sich im Anschluss entscheiden ob und wie (online oder vor Ort) eine Zusammenarbeit mit dem Anbieter zustande kommen soll. Eine Verpflichtung besteht hierfür nicht. 

3.2 Haftungsausschluss

Corinna Ackermann-Steegers haftet für keinerlei falscher Angaben Ihrerseits. Sollten Sie sich bereits in einer therapeutischen Behandlung befinden, klären Sie vorab mit Ihrem behandelndem Arzt, Psychologen oder Psychiater ab, inwieweit ein begleitendes Coaching für Sie ratsam ist. Corinna Ackermann-Steegers behält es sich vor – nach Entbindung der Schweigepflicht des behandelndem Arztes, Psychologen oder Psychiater Ihrerseits – sich zusätzlich bei diesen rückzuversichern.

3.3 Termin-Stornobedingungen

Sollten Sie einen Termin einmal nicht einhalten können, geben Sie bitte rechtzeitig Bescheid. Gerne versucht Corinna Ackermann-Steegers, eine für Sie passende Alternative zu finden. Eine Sitzung können Sie bis 48 Stunden vor dem stattfindenden Termin kostenfrei stornieren. Bei Sitzungen, die nicht spätestens 48 Stunden vor dem stattfindenden Termin verschoben oder storniert werden, wird generell das volle Sitzungshonorar fällig. 

Bei der Buchung von einem bestimmten Zeitraum der Zusammenarbeit (Pakete) ist eine Stornierung der gesamten Buchung nur bis 7 Tage vor dem Beginn der ersten Sitzung bei vollständiger Erstattung des Kaufpreises ohne Angabe von Gründen möglich. Wird die Buchung kurzfristiger als 7 Tage vor dem Beginn der ersten Sitzung komplett storniert, ist eine Stornierungsgebühr in Höhe von 30% des Gesamtpreises fällig. Der Restbetrag wird erstattet. Eine Stornierung mit einer Vorlaufzeit von weniger als 48 Stunden ist von einer Erstattung ausgeschlossen. Während eines laufenden Paketes kann nur mit wichtigem Grund von einer weiteren Teilnahme abgesehen werden. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Erstattung.

Stornierungen sowie Umbuchungen von bereits geplanten Terminen müssen immer schriftlich, per Email, erfolgen. Es gilt die Zeit in der die Email bei CAST Hypnose & Coaching eingegangen ist. Mündliche Abreden, wie Nachrichten auf einer Mailbox oder WhatsApp Nachrichten sind nicht bindend, da der Zeitpunkt nicht genau ermittelt werden kann. Dies ist zum Schutz beider Vertragsparteien und dient der Transparenz.

3.4 Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme an einer Hypnose oder/und Coaching ist grundsätzlich nur bei körperlicher und geistiger Gesundheit möglich. Mit Inanspruchnahme eines Erstgespräches oder eines Coaching bzw. der Buchung eines Coaching, eines Kurses oder einer Sitzung erklärt der Klient, eigenverantwortlich durch geeignete Maßnahmen sichergestellt zu haben, körperlich sowie geistig gesund zu sein. Einen Sitzungsausschluss stellt eine aktuelle oder frühere Psychose, Depression, Suizidalität sowie Alkohol- oder Drogenmissbrauch dar. Sollte der Klient trotzdem eine Sitzung gebucht haben, kann Corinna Ackermann-Steegers in der Sitzung bei gleichem Honoraranspruch auf den Einsatz hypnotherapeutischer Elemente verzichten.

4. Haftungsausschluss

Eine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität meiner Unterlagen, Materialen und Dokumente (wie z.B. Kursunterlagen, Coaching Unterlagen, Inhalte der Webseite, etc.) besteht nicht. Auch besteht kein rechtlicher Anspruch des Nutzers, über die vereinbarten Kursinhalte länger zu verfügen, als der Kurs selbst zeitlich dauert. 

5. Urheber-Recht

Sämtliche durch CAST Hypnose & Coaching zur Verfügung gestellten Materialien und Unterlagen (digital, schriftlich, Audio oder Video) unterliegen soweit nicht anders gekennzeichnet dem Urheberrecht von Corinna Ackermann-Steegers. Eine Weiterverwendung, Reproduzierung, Weitergabe, auch auszugsweise oder mündlich, erfordert eine schriftliche Einverständniserklärung durch Corinna Ackermann-Steegers.

6. Schlussbestimmungen

Zusätzliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Vereinbarungen oder die AGB insgesamt unwirksam sein oder werden, treten an die Stelle der unwirksamen Vereinbarung(en) rechtsgültige Vereinbarungen, die der/den unwirksamen von der Bedeutung her am nächsten kommen. Als Gerichtstand wird in gegenseitigem Einvernehmen Geldern vereinbart.

Stand 01.01.2024

bottom of page